Website Statistik
weitersagen  drucken 
Andreas Graa - "In der Schweiz ist es zu eng."

Zusammen mit einem Freund ging Andreas Graa nach Amerika, um Kuhrassen zu kreuzen. Sein Freund ging wieder zurück in die Schweiz, Andreas blieb in Amerika. Noch heute ist er dort und geniesst die Weite und die Wildnis. Diese Woche erzählt er in "HeimatLand" von derJagd, seinen Schwierigkeiten als Immobilien-Händler während der Finanzkrise und von seiner Beziehung zur Schweiz.

Beitrag vom 29.10.2013



Kommentieren


Empfang via DAB+



Suche



Facebook


Twitter


Werbung


Folge uns

Facebook Twitter Youtube RSS Newsletter
Empfehle uns


Unsere Webseite verwendet Cookies. Datenschutzbestimmungen